TSV 03 Mommenheim e.V.

120 Akrobatinnen bei Gaumeisterschaft / TSV Mommenheim für Berlin qualifiziert

2017 Melissa Kress GaumeisterschaftenNIEDER-OLM - Ob mit Ball, Seil, Reifen, Keulen, Band oder ganz ohne Handgerät – einen ganzen Tag lang präsentierten rund 120 Sportlerinnen bei den offenen Meisterschaften des Turngaus Mainz in der voll besetzten Gymnasium-Turnhalle in Nieder-Olm abwechslungsreiche, fantasievolle und bezaubernde Übungen in der Rhythmischen Sportgymnastik. Außerdem richtete der TSV Mommenheim für den Rheinhessischen Turnerbund (RhTB) die Qualifikation der Schülerinnen für das Bundesfinale vom 12. bis 14. Mai im schwäbischen Biberach aus.

Sophia Schmitt liefert Glanzleistung

„Mir machen alle Übungen Spaß“, lächelte TSV-Talent Sophia Schmitt. „Sophia war die überragende Gymnastin in der Kinderleistungsklasse neun Jahre“, meinte Alice Habermeier, die Schmitt gemeinsam mit Alessia Coccitto trainiert. Mit ihren Übungen erturnte und ertanzte sich die Neunjährige die Goldmedaille mit beeindruckender Punkteausbeute. „Grundlage der Choreografie ist ein arabischer Tanz, sehr ausdrucksstark“, beschrieb Habermeier.

 

Gleichermaßen bezauberte Lena-Marie Mohr Publikum und Kampfgericht. Seit vielen Jahren wirbelt die 18-Jährige über den Teppich, zelebriert regelmäßig technische und akrobatische Kabinettstückchen. „Ich war ziemlich nervös vor den Übungen“, räumte das Aushängeschild des Turnerbunds ein. Am Schluss wich die Anspannung purer Freude. Die Nieder-Olmerin erreichte in der Meisterklasse mit einer astronomischen Punktzahl konkurrenzlos, da mit äußersten Schwierigkeitsgraden gespickt, den ersten Platz. „Sie nutzte diesen Wettkampf auch für die Vorbereitung zu den Deutschen Meisterschaften in Berlin und turnte ihre Übungen mit vollem Risiko“, erzählte Habermeier stolz. „Besonders schwierig waren die hohen Würfe mit mehreren Körperrotationen unter dem Handgerät und Fangen ohne Blickkontakt.“ Ein paar Unsicherheiten seien allerdings noch da gewesen, die es gilt, bis Berlin auszumerzen.

Genauso spektakulär ging es in vielen anderen Wettkampf- und Altersklassen zu: Die 13-jährige Mommenheimerin Fabiana Renker durfte sich über Bronze freuen. Mit Reifen bestach sie durch ideenreichen Sprünge, Würfe und nicht zuletzt mit dem „Bumerang“, bei dem der weggestoßene Reifen mit einem Rückwärtsdrall elegant zurückgleitet.

Letizia Drogo vom TV 1817 Mainz startete in der Freien Wettkampfklasse und verdiente sich mit einem breiten Spektrum an Übungen mit Reifen, Ball und Keulen die Silbermedaille. Ihre Ballbehandlung würde manchem Profifußballer Ehre machen. „Das nennt man Rotation am Körper“, schilderte sie das Gleiten des Spielgeräts an Kopf und Rücken entlang.

Bei den Schülerinnen konnten sich indes die Mommenheimerinnen für das Bundesfinale vom 26. bis 28. Mai in Bremen qualifizieren. Die Gruppen der Jugend und freien Wettkampfklasse aus Mainz und Mommenheim sind beim Deutschland Cup beim Internationalen Turnfest in Berlin mit von der Partie. „Insgesamt eine enorme Leistungssteigerung von den Kinderklassen bis hin zur Meisterklasse“, resümierte Habermeier.

Kalender

Sonntag, 28. Mai 2017
15:00PM - 16:45PM
Relegationsspiel VfL Gundersheim - TSV Mommenheim
Mittwoch, 31. Mai 2017
19:30PM - 21:15PM
Relegationsspiel TSV Mommenheim - VfL Gundersheim
Sonntag, 04. Juni 2017
09:00AM - 23:00PM
Internationales Deutsches Turnfest Berlin
Sonntag, 11. Juni 2017
10:00AM - 12:00PM
Badminton - Freies Spiel für Jedermann
Sonntag, 25. Juni 2017
10:00AM - 12:00PM
Badminton - Freies Spiel für Jedermann

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...