TSV 03 Mommenheim e.V.

Schneeflöckenpokal 2016 in Neulußheim

Unsere Nachwuchsgymnastinnen Katelin Zimmer, Marie Sophie Werner, Viktoria Bejenar, Maira Zimmer, Sophia Schmitt und Marita Scherner waren dieses Wochenende nach Neulußheim zum Schneeflöckchenpokal eingeladen.
Dies ist ein bundesweit ausgeschriebenes Turnier für die jüngsten Gymnastinnen bis 10 Jahre. In der Kategorie 6 Jahre sicherte sich Maira Zimmer wieder ein Platz auf dem Treppchen. Sie präsentierte ihre Übung ohne Handgeräte schon sehr sicher und wurde dafür mit dem 3. Platz belohnt. Einen tollen 2. Platz belegte Sophia Schmitt in der Kinderleistungsklasse 9 Jahre. Routiniert, ausdrucksstark turnte sie ihre Übungen. Für ihre Seilübung bekam sie die höchste Note von den Kampfrichtern. Sie freute sich sehr über ihren gewonnenen Pokal.

Marita, Maira, Marie Sophie und Viktoria konnten sich in ihren jeweiligen Altersklassen gut im Mittelfeld behaupten, so dass auch Anna Kolesnik, die die Kinder betreut, sehr zufrieden war.

Anna und Lena triumphieren beim Internationalen Turnier in Luxembourg

260 Sterne des SportsGymnastinnen aus 26 Nationen beim Luxembourg Cup 2016

Einer Einladung zum Großen Internationalen FIG Turnier in Luxemburg waren Lena Mohr und Anna Kolesnik, beides hoffnungsvolle Talente der Rhythmischen Sportgymnastik vom TSV Mommenheim, gefolgt. In einem leistungsstarken und hochklassigen Feld von rund 260 Gymnastinnen aus 26 Nationen erkämpften beide Rheinhessinnen jeweils eine Medaille. Lena startete in der Kategorie Senior A und holt Gold mit der Bandübung. Ihre Nerven spielten allerdings am ersten Wettkampftag noch nicht mit, sodass die Nieder-Olmerin je einen Geräteverlust bei Ball und Reifen hinnehmen musste.

Die Bronzemedaille angelte sich ihre Teamkollegin Anna, in der Kategorie Senior B mit den Handgeräten Keulen und Ball in Aktion, mit den Keulen. „Es waren für beide Gymnastinnen zwei anstrengende, aber sehr beeindruckende Wettkampftage“, betonte ihre Trainerin Alice Habermeier, gleichzeitig Fachwartin im Rheinhessischen Turnerbund (RhTB). „Beide Gymnastinnen waren zufrieden nach diesem ersten Test mit ihren neuen Übungen für 2017.“ Alice Habermeier ist nicht nur als Trainerin von Anna und Lena dabei gewesen, sondern auch als Kampfrichterin für Deutschland.

Nicht nur Bronze sorgt für Freude bei der RSG

Mommenheim mit starkem Auftritt beim TB Oppau / Katelin Zimmer mit Rang drei

Die Ta­len­te des TSV Mom­men­heim ha­ben er­neut für Fu­ro­re ge­sorgt. Vom in­ter­na­tio­nal hoch­ka­rä­tig be­setz­ten Tur­nier der Rhyth­mi­schen Sport­gym­nas­tik (RSG) beim TB Op­pau brach­te die Rie­ge um Trai­ne­rin Ali­ce Ha­ber­mei­er so­gar ei­ne Bron­ze­me­dail­le mit.

„Un­sere Gym­nas­tin­nen zeig­ten ins­ge­samt sehr gu­te und zu­frie­dens­tel­len­de Leis­tun­gen“, freu­te sich die Fach­war­tin im Rhein­hes­si­schen Turn­er­bund (RhTB) über den Auf­tritt ih­rer sechs bis elf Jah­re al­ten Gym­nas­tin­nen. Be­son­ders groß war die Freu­de über den drit­ten Platz von Ka­te­lin Zim­mer in der Leis­tungs­klas­se 6 Jah­re. „Denn die Kon­kur­renz von Bay­er Le­ver­ku­sen, aus Ham­burg, Lu­xem­burg und Po­len war hoch­ka­rä­tig.“ Aber das war noch nicht das En­de der Fah­nen­stan­ge. „Ma­rie So­phie Wer­ner (7 Jah­re) über­zeug­te mit ih­rer Übung oh­ne Hand­ge­rä­te ge­nau wie ih­re Ka­me­ra­din­nen in der Leis­tungs­klas­se 8 Jah­re, Li­lia­ne Re­pasch, Lay­la Mas­lon, Mai­ra Zim­mer und So­phia Schmitt.

„So­phia Schmitt in der Leis­tungs­klas­se 8 ge­lang mit dem 8. Platz ein Sprung in das Feld der Spit­zen­gym­nas­tin­nen. Das war schon ein per­sön­li­cher Er­folg“, lobt Ha­ber­mei­er. Nicht min­der be­ein­druckt war sie von den wei­te­ren Auf­trit­ten: In der KLK 9 be­leg­te Ma­ri­ta Scher­ner mit ih­rer Übung oh­ne Hand­ge­rä­te und Ball den 11. Platz. Bei den äl­te­ren Schü­ler­in­nen er­turn­te sich An­na Mohr ei­nen gu­ten fünf­ten Platz. „Al­le Gym­nas­tin­nen hat­ten sich in den Herbst­fe­ri­en in ei­nem ein­wö­chi­gen Fe­ri­en­camp gut da­rauf vor­be­rei­tet“, freu­te sich Ha­ber­mei­er über die vor­bild­li­che Ein­stel­lung ih­rer Ta­len­te.

RSG beim Landesturnfest in Pirmasens

Im Rahmen des Landesturnfestes in Pirmasens wurden auch in der Rhythmischen Sportgymnastik die Rheinland-Pfalzmeisterschaften im Einzel und in der Gruppe ausgerichtet. Bei den Juniorinnen konnte die Gruppe mit Sophie Hennig, Josefine Breier, Marie Müller, Alice Gusser, Renee Wehrheim und Lisa Schwarz einen 3. Platz belegen. Dies war eine vielversprechende Generalprobe vor dem Deutschland-Cup am 11.06. in Koblenz. Ebenso zur Vorbereitung diente dieser Wettkampf der Gruppe der Schülerinnen in der Leistungsklasse mit Anna Mohr, Leonie Repasch, Clara Jotzo, Emilia Mohr, Fabiana Renker und Gesa Seidemann. Sie machten allerdings noch viele Fehler, so reichte es nur für den 4. Platz. Im Einzel hatte Lena Mohr in der Meisterklasse nur eine Konkurrentin, Marlene Kriebel aus der Pfalz. Bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen konnte Lena Marlene knapp hinter sich lassen aber Marlene hatte in jeglicher Hinsicht Heimvorteile, so konnte sie den 2. Platz leicht verschmerzen. Anna Kolesnik gewann souverän, trotz eines Geräteverlustes, die Goldmedaille in der Freien Wettkampfklasse. Unser Nachwuchs, Sophia Eiser schlug sich mit einem 4. Platz in der Schülerleistungsklasse hervorragend.

Bild links: Die Gruppe in der Jugendwettkampfklasse
Bild rechts: Anna Kolesnik

Kalender

Keine Termine

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...