TSV 03 Mommenheim e.V.

Zu- und Abgänge der Aktiven für die Saison 2017/2018

Der Vizemeister der Fußball-A-Klasse Mainz-Bingen vermeldet folgende Wechsel:
Verlassen haben den Verein der 24 Jahre alte Abwehrspieler Manuel Mayer (Ziel unbekannt), der 24 Jahre alte Torwart Kevin Widera zum B-Klassen-Klub SNK Bosnjak Mainz, der 28 Jahre alte Torwart Dennis Leonard und der 29 Jahre alte Stürmer Seval Pektas zu Bezirksliga-Absteiger FSV Nieder-Olm, der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler Patrick Nützel zum B-Klassen-Klub TuS Dexheim und der 21 Jahre alte Abwehrspieler Jan Niklas Baumann zum A-Klassen-Verein FSV Oppenheim. Neu im Kader von Cheftrainer Marvin Dollmann sind der 22 Jahre alte Torwart Marcel Raab vom C-Klassen-Vertreter SV Friesenheim, der 25 Jahre alte Torwart Christopher Peters (nach einer Pause reaktiviert), der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler Bouziane Boualem vom Bezirksligisten SV Italclub Mainz, die Mittelfeldspieler Niklas Fay (20) und Siawash Puya (23) von B-Klassen-Vizemeister TuS Marienborn II, der 21 Jahre alte Mittelfeldmann - Lauro Schott vom Bezirksligisten TSV Zornheim sowie die beiden Abwehrspieler Justus Matejcek (18) von den eigenen A-Junioren und Christian Bertram (28) von A-Klassen-Absteiger Fiam Italia Mainz.

Dennis Secker: "Ja, da Tor war Absicht!"

2017 Dennis SeckerDENNIS SECKER der Stürmer des TSV Mommenheim spricht über den verpassten Aufstieg und seine Treffer.
Diese Relegation wird Dennis Secker lange in Erinnerung bleiben. Mit seinem TSV Mommenheim verpasste der Stürmer den Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga – trotz zweier Traumtore. Im AZ-Interview spricht der 33-Jährige über seine Treffer, die Verarbeitung der 1:5-Niederlage gegen Gundersheim und die Zukunft. Herr Secker, Ihr Traumtor am vergangenen Samstag war bereits das zweite in der Relegation. Wie fühlt sich das an, wenn es trotz solch eines Treffers am Ende doch nicht reicht? Das fühlt sich ziemlich bescheiden an. Es wäre schön gewesen, wenn es mit dem Aufstieg geklappt hätte. Aber da kann das Tor auch noch so schön sein, im Endeffekt hat es nichts gebracht. In dem Moment habe ich mich zwar gefreut, danach aber nicht mehr.

Weiterlesen: Dennis Secker: "Ja, da Tor war Absicht!"

1140 Zuschauer fieberten im Wiesgartenstadion

Was für ein Aufstiegskampf! Auch nach dem Rückspiel zwischen den Vizemeistern der A-Klassen Mainz/Bingen und Alzey/Worms ist noch nichts entschieden. Denn wieder trennten sich der TSV Mommenheim, der diesmal Gastgeber im Match gegen den VfL Gundersheim war, nur unentschieden. Vor der gewaltigen Zahl von rund 1100 Zuschauern trennten sich beide Bezirksliga-Anwärter am Mittwochabend 1:1 (0:0). Drittes Spiel auf neutralem Platz nötig. Nun gibt es also eine alles entscheidende dritte Partie, die an diesem Samstag (17 Uhr) auf neutralem Platz beim TSV Gau-Odernheim am Petersberg steigt. Weiter lesen ==> hier klicken

TSV - Oppenheim 4:0 (0:0)

Vor 80 Zuschauern markierten der fleißige Marvin Resch (50./28-Meter-Flachschuss, 54.), der Japaner Atsuki Komada (56.) sowie Tobias Schwarz per Eigentor (64.) die Treffer für Mommenheim. „Bis zum 1:0 war es ein typisches 0:0-Spiel“, kommentierte TSV-Coach Marvin Dollmann. „Die erste Halbzeit war durchwachsen. Wir waren um Spielkontrolle bemüht, sind aber nicht ins Laufen gekommen gegen einen unangenehm zu bespielenden Gegner. Nach der Führung haben wir mehr Räume bekommen, die wir schnell und eiskalt genutzt haben. Eine extreme Leistungssteigerung, auf die ich sehr stolz bin.“

TSV Mommenheim erobert Platz 2

Alemannia Laubenheim – TSV Mommenheim 1:8 (0:3)
Mommenheim startete entschlossen in die Partie und belohnte sich bereits nach 180 Sekunden durch einen 25-Meter-Hammer von Sebastian Klein. Jerome Graef sorgte mit einem Doppelpack bereits vor der Pause für klare Verhältnisse (20./29.). TSV-Torjäger Dominik Göbig erhöhte nach dem Seitenwechsel auf 4:0 (50.), ehe Janic Diether der Ehrentreffer für die Alemannia gelang (56.). In der Folge schraubten Steffen Schreiber per Doppelpack (66./90.), erneut Göbig (74.) sowie Marvin Resch (78.) das Ergebnis in die Höhe. Das Fazit von Alemannia-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer: „Wir hatten uns viel vorgenommen…“

FSV Alemannia Laubenheim II - TSV Mommenheim II 3:1 (1:0)
1:0 Andreas Bettinger (32.), 2:0 Rene Rojahn (51.), 2:1 Julius Kottmann (60.), 3:1 Kevin Gräf (75./Elfmeter)

Kalender

Keine Termine

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...