TSV 03 Mommenheim e.V.

Marvin Dollmann folgt auf Strasburger

Der Ex-Finther trainiert zurzeit noch die SG Schornsheim/Undenheim in der Bezirksliga und wird ab 1. Juli in Mommenheim übernehmen. ,,Einen Co-Trainer suchen wir noch", so TSV-Abteilungsleiter Harald Kiene. Die zweite Mannschaft der Mommenheimer wird auch in der Saison 2016/17 von Sascha Kienatz trainiert.

6 Punkte aus Gau-Algesheim entführt!

SV Gau-Algesheim - TSV Mommenheim 0:2 (0:1). - Sebastian Klein mit einem Schuss aus 30 Metern (24.) und Maurice Göbig (60.) trafen für die Gäste. ,,Es hat daran gelegen, dass wir in der ersten Hälfte zu ängstlich gespielt haben", brachte Gau-Algesheims Trainerfuchs Max Reichenberger die Gründe für die Pleite auf den Punkt. ,,Wir haben Mommenheim das Mittelfeld überlassen und selbst zu wenig Chancen herausgespielt." Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild zunächst. Die Gastgeber kamen besser in die Partie. ,,Wir hatten die ein oder andere gute Chance", so Reichenberger. ,,Aber das 0:2 eine Viertelstunde nach der Pause hat unsere Moral erschüttert." Unterm Strich seien die Gäste die cleverere und abgezocktere Elf gewesen, die außerdem noch zwei Pfostenschüsse zu verzeichnen gehabt hätten.

SV Gau-Algesheim II - TSV Mommenheim II 2:3

II. Mannschaft siegt in Saulheim

FSV Saulheim II - TSV Mommenheim II 0:2 (0:0)
Beide Mannschaften gingen torlos in die Pause. Im zweiten Durchgang wurde Seval Pektas mit seinen beiden Treffern zum 0:1 (65.) und 0:2 (80.), zum Matchwinner für den TSV.
TSV Wackernheim - TSV Mommenheim 5:1 (2:1)
Die Gastgeber erwischten einen guten Start und lagen nach 22 Minuten, nach Toren von Yannick Brendle (11.) und Matthias Luckas (22.) 2:0 vorn. Zwar konnte Dominik Göbel per Handelfmeter (42.) verkürzen, doch die Einheimischen ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mario Rignanese (50.), Norman Riediger (70.) und Janis Drechsler (85.) sorgten für den Wackernheimer 5:1-Erfolg. ,,Diesmal hat Einstellung und Kampfgeist gestimmt. Wir hatten deutlich mehr Zug zum Tor als zuletzt", freute sich TV-Abteilungsleiter Lars Rudolph über drei Punkte.

Topspiel der Woche beim Tabellenführer der A-Klasse

Türkgücü Mainz - TSV Mommenheim 2:2 (1:1).
Der TSV erwischte in der hochklassigen Begegnung den besseren Start und ging bereits in der zweiten Spielminute durch Maurice Göbig in Führung. Danach nahmen die Hausherren die Zügel in die Hand und glichen nach 36 Minuten durch Gökhan Demirci aus. Der TSV ließ sich davon aber nicht beeindrucken und legte durch Sebastian Klein (74.) das 2:1 vor. Kayhan Barlas sorgte in der 82. Minute mit seinem Tor für den gerechten Endstand. ,,Das war ein tolles Fußballspiel. Mommenheim war bisher unser stärkster Gegner und hat uns das Leben neunzig Minuten lang schwer gemacht", sah Türkgücü-Trainer Gerd Jennewein einen packenden Fight.

Türkgücü Mainz II – TSV Mommenheim II 9:1 (3:0)
Türkgücü II zeigte den zuvor punktgleichen TSV deutlich die Grenzen auf. Markus Hammerle (3.), Mustafa Özer (13.) und Atilla Yagan (17.) machten früh alles klar. Gut 40 Minuten lang herrschte anschließend Leerlauf, ehe die Gastgeber ihre Motoren nochmals hochtourten. Abermals Yagan (61.), dreimal Aroon Ghamkhor (63./64./82.) und wiederum zweimal Özer (76./84.), für den Andre Ringelstein ein wenig Ergebniskosmetik betrieb (63.).

 




Markus Heise (16) und Maurice Göbig (11) bei der Vorbereitung zum 1:0

Kalender

Sonntag, 25. Juni 2017
10:00AM - 12:00PM
Badminton - Freies Spiel für Jedermann

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...