TSV 03 Mommenheim e.V.

Topspiel der Woche beim Tabellenführer der A-Klasse

Türkgücü Mainz - TSV Mommenheim 2:2 (1:1).
Der TSV erwischte in der hochklassigen Begegnung den besseren Start und ging bereits in der zweiten Spielminute durch Maurice Göbig in Führung. Danach nahmen die Hausherren die Zügel in die Hand und glichen nach 36 Minuten durch Gökhan Demirci aus. Der TSV ließ sich davon aber nicht beeindrucken und legte durch Sebastian Klein (74.) das 2:1 vor. Kayhan Barlas sorgte in der 82. Minute mit seinem Tor für den gerechten Endstand. ,,Das war ein tolles Fußballspiel. Mommenheim war bisher unser stärkster Gegner und hat uns das Leben neunzig Minuten lang schwer gemacht", sah Türkgücü-Trainer Gerd Jennewein einen packenden Fight.

Türkgücü Mainz II – TSV Mommenheim II 9:1 (3:0)
Türkgücü II zeigte den zuvor punktgleichen TSV deutlich die Grenzen auf. Markus Hammerle (3.), Mustafa Özer (13.) und Atilla Yagan (17.) machten früh alles klar. Gut 40 Minuten lang herrschte anschließend Leerlauf, ehe die Gastgeber ihre Motoren nochmals hochtourten. Abermals Yagan (61.), dreimal Aroon Ghamkhor (63./64./82.) und wiederum zweimal Özer (76./84.), für den Andre Ringelstein ein wenig Ergebniskosmetik betrieb (63.).

 




Markus Heise (16) und Maurice Göbig (11) bei der Vorbereitung zum 1:0

Erneuter Dämpfer für SV Italclub Mainz

TSV Mommenheim - SV Italclub Mainz 3:2 (0:1)
In einem packenden Fight gingen die Gäste in der 15. Minute durch Amir Hodzic in Führung. Der TSV schlug nach dem Wechsel zurück und drehte durch Dominik Göbig (48./53.) und Marvin Resch (65.) den Spieß herum. Das 2:3 durch Hakim Hamaduoche (90.) kam zu spät und war ein nicht regulärer Treffer. ,,Unser Sieg war hochverdient, wir hatten Chancen für fünf Spiele", haderte TSV-Coach Matthias Strasburger nur mit der schwachen Chancenverwertung seiner Elf.

TSV Mommenheim - TuS Jugenheim 0:4 (0:1)
Jugenheim kombinierte sicher und nimmt verdient 3 Punkte mit nach Hause.

II. Mannschaft punktet in Budenheim - I. Mannschaft gibt sichere Führung ab

FV Budenheim - TSV Mommenheim 3:2 (0:1)
Verspielten die Hausherren in den letzten beiden Wochen je eine 3:0-Führung, so drehten sie diesmal einen 0:2 Rückstand noch um. ,,Das war schon sehr erfreulich, wie die Mannschaft zurückgekommen ist. Sie hat nie aufgesteckt und nach dem Anschlusstreffer sind wir richtig ins Rollen gekommen und waren sehr zielstrebig", konnte FV-Coach Andreas Thielen diesmal nach den neunzig Minuten jubeln. Die Gäste übernahmen zunächst die Initiative und legten durch Michael Atug (30.) und Dominik Göbel (50./Foulelfmeter) eine scheinbar beruhigende 2:0 Führung vor. Die Platzherren zeigten aber tolle Moral und drehten durch David Höhndorf (65. und 78.) und Mohammed Messari (87.) den Spieß noch um.

FV Budenheim II – TSV Mommenheim II 1:3 (1:1)
Vier effektive Minuten zu Beginn der zweiten Hälften reichten den Gästen, um den Sieg einzutüten. Bis dato hatte sie zunächst Rene Kirsch (35.) vor gebracht. Doch Ahli Pinto (40.) egalisierte den Rückstand schon kurz darauf (40.). Andre Ringelstein (46.) und Patrick Martens (49.) vergoldeten die Mommenheimer Drangphase mit ihren Toren, wodurch der TSV Anschluss an die Spitzenplätze hält. Andere Stimmung herrscht in Budenheim, wo der SV mit der Niederlage seine Schreckens-Serie ohne Dreier auf acht Spiele ausbaut.

2 Heimsiege für die Aktiven im Wiesgartenstadion

TSV Mommenheim - Spvgg. Essenheim 3:1 (1:1).
,,Wir sind vor allem vor der Pause sehr großzügig mit unseren Torchancen umgegangen und haben die zum Teil kläglich vergeben", so TSV-Coach Matthias Strasburger. So mussten die Hausherren zunächst einem Rückstand (18.) hinterher laufen. Sekunden vor dem Pausenpfiff brach Markus Heise mit dem 1:1-Ausgleich dann den Bann. ,,Danach ist es dann besser gelaufen, auch wenn wir am Ende noch mal Glück hatten", so der Coach. Mervin Resch (51.) und Alexander Kraffert (80.) schossen den TSV zum 3:1-Erfolg.

TSV Mommenheim II - Spvgg. Essenheim II 3:0 (0:0)
Im ersten Druchgang sahen die Zuschauer ein schnelles und ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften und so ging es ohne Treffer in die Halbzeit. Wenig Chancen hatten die Gäste nach dem Anpfiff in der zweiten Halbzeit und so war es nur eine Frage der Zeit, als der eingewechselte Torjäger Tobias Jud zum ersten Mal den Ball über die Linie schob (1:0). Timo Liebisch machte es nach und erhöhte kurze Zeit später auf 2.0. Den Endstand zum 3:0 erzielte wiederum Tobias Jud.


Der sitzt: Mommenheims Marvin Resch (Mitte) trifft in dieser Szene zum vorentscheidenden 2:1-Führungstreffer des TSV gegen Essenheims chancenlosen Keeper Marcel Zielke. Die Mommenheimer setzten sich letztlich mit 3:1 durch und bleiben oben dran. Foto: hbz/Michael Bahr

Kalender

Keine Termine

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...