TSV 03 Mommenheim e.V.

17. Spieltag: Tobias Jud trifft fünfmal gegen Bingerbrück

TSV Mommenheim II - SG Bingerbrück II 5:2
Lupenreiner Hattrick durch Tobias Jud. Nach dem 1:2 kam der TSV in der 2. Halbzeit immer besser ins Spiel. Tobias Jud, der Mann des Tages, erzielte alle Tore für den TSV.
Tore: 1:0 Tobias Jud (20), 1:1 Robin Schmidt (39), 1:2 Christian Kaminski (52), 2:2 Tobias Jud (59), 2:3 Tobias Jud (61), 2:4 Tobias Jud (69), 2:5 Tobias Jud (80)

TSV Mommenheim - SG Bingerbrück / Teut. Weiler 5:1
„Das war ein faires Spiel beider Mannschaften mit einem verdienten Sieg, der auch in der Höhe okay ist“, resümierte der Mommenheimer Erfolgstrainer Marco Kiene.
Tore: 1:0 Sascha Stüber (k.A.), 2:0 Feyzullah Atug (k.A.), 3:0 Feyzullah Atug (k.A.), 3:1 Kevin Hanss (k.A.), 4:1 Stjepan Sabljic (k.A.), 5:1 Maurice Göbig (k.A.)

Vier Kreuzbandrisse, trotzdem Platz eins!

Besonders viel Eingewöhnungszeit brauchte Marco Kiene nicht. Der 32-Jährige übernahm erst vor dieser Saison das Traineramt bei Fußball-A-Klassist TSV Mommenheim, und damit eine neu zusammengestellte Mannschaft, mit der er jetzt an der Tabellenspitze steht. „Dass die Entwicklung so schnell geht, hätte ich nie gedacht“, sagt Kiene. Immerhin musste er neun Neuzugänge integrieren, was sich zumindest in den ersten Saisonspielen (Platz zwölf nach sechs Spieltagen) bemerkbar machte.

Weiterlesen: Vier Kreuzbandrisse, trotzdem Platz eins!

12. Spieltag der Saison 2018/2019

TSV Mommenheim - TSG 1846 Bretzenheim II 1:0 (1:0)
Stjepan Sabljic besorgte in der 31. Minute per Foulelfmeter das Tor des Tages vor 60 Zuschauern. Die 46er bekamen im zweiten Abschnitt auch die Chance vom Punkt, aber sie scheiterten mit ihrem Foulelfmeter durch Phil Adams (69.). „Der verwandelte Strafstoß hat in einem zähen Spiel den Unterschied gemacht“, befand TSV- Coach Marco Kiene.

TSV Mommenheim II - Heidesheim 0:2 (0:0)
Torschützen:
0:1 Kristian Pavic (72.), 0:2 Matthias Luckas (90.)

11. Spieltag der Saison 2018/2019

TSV Wackernheim - TSV Mommenheim 2:1
Vor 80 Zuschauern brachte Marius Michel die Platzherren in der 49. Minute nach Vorlage von Jannik Schmidt in Führung. In der 74. Minute erhöhte Martin Anlauf nach Zulieferdiensten von Michel auf 2:0. Für die Mommenheimer reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Maurice Göbig (75.). In der Schlussphase verloren sie auch noch Bouziane Boualem mit der Ampelkarte (90.). „Mommenheim hat über ein tolles Aufbauspiel die erste Hälfte gestaltet, aber es verpasst, mehr als ein paar Distanzschüsse aufs Tor zu bringen“, analysierte Wackernheims Coach Sebastian Frey. „Gegen die tiefstehende Sonne hatten wir Probleme, unser Umschaltspiel zu installieren. In Hälfte zwei haben wir direkt mit einer solchen Situation begonnen, die der an diesem Tag herausragende Michel unter die Latte vollendet hat.“ Das 2:0 war ähnlicher Natur. Im Finish warfen die Gäste noch einmal alles nach vorn und bekamen „nach einem diskutablen Foul“ einen Elfer zugesprochen. Danach hatten beide Teams noch gute Chancen.

FSG Jugenheim/Partenheim - TSV Mommenheim II 1:7 (0:4)
Torschützen:
0:1 Seval Pektas (16.), 0:2 Moritz Neumann (23.), 0:3 Tobias Schäfer (45.), 0:4 Seval Pektas (45.), 0:5 Max Matejcek (60.), 0:6 Tobias Jud (70.), 0:7 Justus Matejcek (79.), 1:7 Pascal Huff (80.)

TSV geht am Wochenende leer aus...

1. FC Nackenheim – TSV Mommenheim 3:1 (1:0)
„Wir wollten nach zwei knappen Niederlagen unbedingt zeigen, dass wir noch dran sind“, berichtete FCN-Trainer Uwe Brinkmann. Zwar hatten die Gäste im ersten Durchgang mehr von der Partie, hochkarätige Torchancen sprangen jedoch nicht heraus. Stattdessen schoss Sven Böhm die Gastgeber kurz vor der Pause in Führung (44.). Nach dem Seitenwechsel egalisierte Maurice Göbig für den TSV (52.), in der Folge dominierte aber der Rangfünfte. Torjäger Böhm markierte mit seinem zweiten Treffer die erneute Führung (67.), ehe Marius Schäfer den Sack zumachte (81.). „Wir haben nach dem Ausgleich die Ruhe bewahrt und weiter Fußball gespielt“, lobte Brinkmann seine Elf.

TSV Mommenheim II - VfL Frei-Weinheim II 2:3 (2:1)
Die frühe Gästeführung durch Niklas Göbel (6.) drehte der TSV noch vor der Pause. Mit einem Doppelschlag - erst glich Jerome Gräf aus (21.), dann traf Timo Liebisch mit Saisontor Nummer elf (25.) zum 2:1 - war der Rückschlag schnell vergessen. Daraufhin verpassten es die Hausherren jedoch nachzulegen und wurden kurz nach dem Seitenwechsel eiskalt erwischt: Binnen zwei Zeigerumdrehungen führten die Gäste nach Treffern von Thomas Fabian (48.) und Mohamed Bouyahi vom Elfmeterpunkt (50.) wieder. Darauf fanden die Gastgeber keine Antwort mehr und kassierten die vierte Heimniederlage in Folge.

Kalender

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...