TSV 03 Mommenheim e.V.

Kicken wie die Könglichen

Hybridrasen: Mommenheim bekommt nächsten Sommer neuen Sportplatzbelag - einen ähnlichen wie Real Madrid. Hier lesen sie den Beitrag der AZ vom 19.09.2015: AZ - Artikel

http://cdn1.spiegel.de/images/image-557514-panoV9free-tkym.jpg
GETTY IMAGES

TSV Mommenheim - SKC Barbaros Mainz 2:1 (0:1)

In einem spannenden und emotional geführten Spiel sah es lange nach einem Sieg für die Gäste aus. Einige hochkarätige Torchancen wurden vor dem Gästetor vergeben und so stand es in der Halbzeit 1:0 für die Gäste aus Mainz. Spannend wurde es in den Schlußminuten, als der TSV in der 88. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekam, den Maurice Göbig zum 1:1 (88´) Ausgleich verwandelte. Direkt nach dem Anpfiff verloren die Gäste den Ball, dieser kam irgendwie zu dem gerade eingewechselten Patrick Nützel, der diesen Konter sicher zum 2:1 (89´) Endstand abschloß.
TSV Mommenheim II - SKC Barbaros II 4:1 (3:1)
Einen entspannteren Nachmittag hatte Sascha Kienatz, der seine Mannschaft gut eingestellt ins SPiel geschickt hatte. Timo Liebisch hatte früh die Führung für die Hausherren herausgeschossen (3.). Lange währte diese nicht: Muhammed Güclü glich nach einer viertel Stunde aus (17.). Doch noch vor der Halbzeit zog der TSV durch Liebischs zweiten (28.) und Detelin Orlinovs Treffer  (37.) davon. Erik Ehrlich machte mit dem 4:1 (64.) alles klar.

Alemannia Laubenheim - TSV Mommenheim 3:3 (2:2)

FuPa.net:
Ehe sich der Favorit aus Mommenheim versah, lag er schon mit 0:2 in Rückstand. Jan Ake Kruse (21.) und Almeydin Bajramovic (28.) schockten der TSV mit den frühen Toren. Die Gäste kamen danach besser in Schwung und Maurice Göbig machte es mit einem Doppelpack(40. und 42.) wieder spannend. Bajramovic (74.) schoss die Alemannen in einem abwechslungsreichen Spiel erneut in Front, doch Andreas Bettinger sicherte Mommenheim (83.) noch einen Punkt. ,,Wir haben der Liga gezeigt dass wir noch leben", sah Alemannias Coach Toni Wenzel eine deutliche Leistungssteigerung seiner Elf.

Alemannia Laubenheim II - TSV Mommenheim II 0:4 (0:2)
Besser machte es die II. Mannschaft des TSV, die durch Tore von Nico Jennerke (8.) und Timo Liebisch (34.) mit 0:2 in der ersten Hälfte vorne lagen. In der 2. Halbzeit erzielte Timo Liebisch (62.) mit seinem zweiten Treffer das 3:0 und Pektas Seval (70.) setzte den Ball zum 4:0 Endergebnis ins Netz.

TSV Mommenheim – SV Gau-Algesheim 4:4 (1:3)

Die Zuschauer bekamen eine hoch unterhaltsame Partie zu sehen. Nach 34 Minuten sahen die Gäste nach Toren von Johannes Kull (15. und 34.) und Holger Hassemer (17.) bei einem Gegentor von Timon Gräber (28.) schon wie der Sieger aus. Nach dem 2:3 von Dominik Göbig (74.) sah Gräber (76.) die Rote Karte, doch in Unterzahl drehten Marvin Resch (83.) und Lauro Schott (85.) den Spieß um, ehe Jonas Michel (88.) den 4:4-Endstand markierte. „Das Spiel war der Wahnsinn. Die Gäste waren enorm konterstark und haben sich den Punkt verdient“, zollte TSV-Abteilungsleiter Harald Kiene dem Gegner seinen Respekt. In der 85. Minute sah Schott wegen Trikotausziehens Gelb-Rot.

FC Nackenheim - TSV Mommenheim 1:5 (1:0)

Zur Pause deutete nichts auf eine so deutliche Niederlage hin, im Gegenteil: In einem chancenarmen Spiel lagen die Hausherren nach einem Treffer von Maurice Speckenheuer (33.) sogar mit 1:0 in Führung. ,,Wir haben es lange Zeit gut gemacht und gut verteidigt. Nachdem wir dann in der Schlussphase in Rückstand geraten sind, haben wir aufgemacht, das Ergebnis ist viel zu hoch ausgefallen", ärgerte sich FC-Coach Christoph Wilfer über die Niederlage. Erst in der 70. Minute markierten die Gäste durch Timo Kerlin den Ausgleich. Mit einem Eigentor, nach einer Flanke von Michael Atug, brachten sich die Hausherren in der 73. Minute selbst um den Lohn der Arbeit. Maurice Göbig (78. und 81.) und Andreas Bettinger besiegelten die verdiente 1:5-Heimpleite der Nackenheimer.

Kalender

Montag, 20. November 2017
16:15PM - 17:15PM
RSG - neuer Kurs für alle Mädchen von 4 - 6 Jahren

TSV Vorschau Fußball

... lade Modul ...